Einstiege, Eisbrecher und Energizer für den Online-Unterricht über Teams, ZOOM und Co.

Sowohl für Schüler als auch für Lehrer kann der Live-Online-Unterricht anstrengend und ermüdend sein. Genauso wie im Präsenzunterricht (und manchmal noch viel dringender) braucht es auch beim Unterricht über Zoom oder Teams mal etwas Abwechslung, eine Bewegungspause oder ein Konzentrationsspiel. Ich habe 10 Ideen gesammelt, mit denen ihr zu Beginn oder Zwischendurch die Schüler oder Teilnehmer (re)aktivieren könnt. 

 

"Hide your Camera" oder "Jeder, der..."

Kennenlernspiel für das Video-Meeting: Alle Teilnehmer verdecken ihre Kamera mit einem Post-It, sodass ein buntes Mosaik entsteht. Der Lehrer (oder auch die Teilnehmer) tragen verschiedene Statements vor, zum Beispiel "Jeder, der heute morgen gut aus dem Bett gekommen ist". Alle Teilnehmer, auf die die Aussage zutrifft, decken ihre Kamera auf.

 

Zur Begrüßung: "Wo bei euch ist...?"

Der Lehrer fängt an und fragt in die Runde : „Wo ist bei euch *Name eines Teilnehmers*?“ Alle Teilnehmer zeigen mit dem Finger in die Richtung, wo sich der Teilnehmer bei ihnen auf dem Bildschirm befindet. Der gesuchte Teilnehmer macht weiter und fragt wieder: "Wo ist bei euch *Name eines weiteren Teilnehmers*?" Mit diesem Spielchen werden alle Teilnehmer einmal bewusst wahrgenommen.

 

gegenstände holen

Der Lehrer hat eine Powerpoint-Folie oder ein Dokument vorbereitet, auf der Gegenstände zu sehen sind. Die Teilnehmer müssen schnellstmöglich einen dieser Gegenstände organisieren (Löffel, Klopapierrole, Schokolade, Legostein...). Alternativ können auch Angaben wie "etwas Grünes", oder "etwas das mit dem Buchstaben P beginnt" genutzt werden. Das Spiel kann so abgewandelt werden, dass der Teilnehmer, der als letztes einen Gegenstand in die Kamera gezeigt hat, den nächsten Gegenstand, die nächste Farbe, den nächsten Buchstaben,... nennt. 

 

Akustische Grüße

Jeder Teilnehmer sucht einen Gegenstand, der ein interessantes Geräusch von sich gibt (kreativ werden!). Die Teilnehmer spielen ihr Geräusch nacheinander ab, ohne dabei den Gegenstand in die Kamera zu zeigen. Die Reihenfolge kann z.B. anhand einer Namensliste visualisiert werden. Die Geräusche-Runde kann als lustiges Ratespiel genutzt wurden oder auch als Einstieg, um alle Teilnehmer wahrzunehmen.

 

Tanzpause

Der Lehrer lässt ein Lied laufen und alle Teilnehmer präsentieren ihre Tanzmoves - oder ein Teilnehmer macht eine Bewegung vor und alle anderen machen mit. Alternativ dazu können die Kameras auch ausgeschaltet werden und der Lehrer gibt die Bewegungen vor...

 

Fitness-Check

Eine andere Online-Bewegungspause: Alle Teilnehmer gehen aus dem Sichtbereich ihrer Kamera. Eine Person kann „ins Bild springen“ und eine Bewegung vor machen. Alle anderen Teilnehmer springen dann auch ins Bild und machen mit. Hört die initiierende Person auf und verlässt das Bild, verlassen auch alle anderen das Bild. Die nächste Person kann eine Bewegung vormachen. Hier kann alternativ eine visualisierte Namensliste genutzt werden, so steht die Reihenfolge der vorzeigenden Teilnehmer fest. 

 

Mood Meter

Um die Stimmungslage zu Beginn, während oder am Ende eines Online-Unterrichtes zu erfragen, kann das Mood Meter eingesetzt werden. Die Bilddatei kann in eine interaktives Tafel eingefügt werden und die Teilnehmer kleben virtuell ihre Punkte auf. 

 

Buchstabensalat

Aus einem Buchstabensalat, den der Lehrer projiziert, schreiben die Teilnehmer in den Chat (oder an eine Online-Pinnwand) alle Wörter, die sie aus den Buchstaben heraus lesen. Es darf jeder Buchstabe nur 1x verwendet werden. Natürlich können die Buchstaben oder die Aufgabenstellung auch so ausgewählt werden, dass ein inhaltlicher Bezug zum Thema hergestellt wird.

Montagsmaler

Eine Runde "Montagsmaler" zum Auflockern zwischendurch. Dazu gibt's vorbereitete Webseiten, zum Beispiel hier oder hier. Am besten einen eigenen Raum erstellen, Link kopieren, Teilnehmer einladen und schon kann es los gehen. Über die Funktion "Custom Words" können auch Begriffe verwendet werden, die zum Unterrichtsinhalt passen. 

 

Däumchen drehen

Eine kleine Konzentrationsübung für Zwischendurch:  Alle Teilnehmer heben die Hände in Höhe des Bildschirms, legen die Fingerkuppen aufeinander und beginnen mit dem klassischen Däumchendrehen, danach sind die Zeigefinger, anschließend die Mittelfinger, die Ringfinger und zum Schluss die kleinen Finger dran. Lustige Gesichter der Teilnehmer sind garantiert... 

 



Quellen

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Ina Morse (Donnerstag, 10 Dezember 2020 19:37)

    Hallo

    Haben Sie auch Tipps zu „Einsatz von Humor im Englischunterricht“?

    Viele Grüße
    Ina Morse

  • #2

    Nicole (Montag, 18 Januar 2021 15:48)

    Hier sind ein paar lustige englische Redewendungen. Die Schüler könnten raten, was gemeint ist: https://onlineuebung.de/englische-redewendungen/

  • #3

    Liz Regan (Freitag, 14 Mai 2021 17:44)

    Zungenbrecher sind auch gut:
    Six thick thistles, Cecil thought he saw.
    She sells sea shells on the sea shore.
    Sister Susi's sewing silken shirts for soldiers.
    (Schnell) The tip of the tounguee at the top of the teeth, the tp of the tongue behind the teeth.
    (Schnell wiederholen) Red leather, yellow leather.
    Und vieles mehr. Hat den Vorteil, dass die TN auch sprechen müssen.