Ausbruch aus dem Klassenzimmer: Escape-Room im Unterricht

Heute möchte ich euch eine Idee vorstellen, auf die ich kürzlich im Netz gestoßen bin. Sie hat zwar nicht direkt etwas mit Humor im Unterricht zu tun, scheint mir aber eine kreative, innovative, motivierende und abwechslungsreiche Vorgehensweise zu sein, um fächerübergreifend und kompetenzorientiert Inhalte zu bearbeiten. Bei der Idee wird das Klassenzimmer zum Escape Room - der "Breakout" ist das Ziel!

 

Was ist ein Escape Room?

Weltweit gibt es zahlreiche Umsetzungen von Escape Rooms als Gruppenspiel, bei dem Menschen in einer vorgegebenen Zeit in einem realen Raum Hinweise finden und Aufgaben oder Rätsel lösen müssen, um das Spiel zu meistern und den Raum verlassen zu können. Das Spiel ist eingebettet in eine Rahmengeschichte.

 

Wie hole ich die Idee ins Klassenzimmer?

Die Grundidee des Spiels - im Schulkontext auch "Breakout" genannt - ist mit Anpassungen (Türe abschließen ist nicht möglich...) auch im Klassenzimmer umsetzbar. Die Schulklasse muss als Gruppe (oder in Untergruppen) Hinweise finden und Rätsel lösen, um beispielsweise eine Schatzkiste öffnen zu können. Welche Inhalte ihr mit den Rätseln verknüpft, bleibt ganz euch überlassen. Sie können passend zu den im Unterricht behandelten Themen sein - fächerübergreifend oder fachspezifisch.

 

Vielmehr als um fachliches Wissen stehen wohl methodische, kommunikative oder soziale Kompetenzen im Fokus des Spiels.  Es geht darum, in der Gruppe erfolgreich zu kooperieren, sie zum Kommunizieren zu bewegen, Problemlösestrategien anzuwenden und Gelerntes zu wiederholen oder Wissen aufzubauen.

 

Beim Escape Room lassen sich zudem zahlreiche Komponenten einbauen, die die Medienkompetenz der Schüler fördern: Der Einsatz von Tablets, QR-Codes oder Podcasts ist denkbar. Natürlich hängt die konkrete Ausgestaltung vom Alter und von den Vorkenntnissen der Schüler ab... 

 

Die Vorbereitung dieses Spiels ist zeitaufwendig: Rahmengeschichte ausdenken, Rätsel, Aufgaben, Kisten und Vorhängeschlösser vorbereiten (digital oder nicht) und den Ablauf so planen, damit die Suche nicht im Chaos endet. Einmal vorbereitet, kann die Geschichte und das Material natürlich auch in nächsten Schuljahren wieder genutzt werden. In den nebenstehenden Links findet ihr vielleicht einige Inspirationen, viele von ihnen stammen aus dem englischsprachigen Raum. 

 

Der Escape Room im Klassenzimmer ist eine nette Abwechslung und kann als Wiederholung oder Abschluss, als Einstieg oder einfach als Stunde "zwischendurch" oder vor den Ferien genutzt werden. 


Links

  • Breakout: Präsentation des deutschen Lehrerforums mit vielen Rätselideen
  • Escape Rooms im Unterricht: Tipps eines Lehrers für Lehrer
  • Auf der Facebookseite Breakout EDU gibt es zahlreiche Ideen für digitale Breakouts
  • Seite mit zahlreichen Links mit Ressourcen für die Gestaltung von Rätseln
  • Beispiel eines Escape Rooms für die Unterstufe der Primarschule
  • Bericht zur Breakout-Box
  • Viele Ideen gibt's auch auf Pinterest

Kommentar schreiben

Kommentare: 0