"Fröhliche Pädagogik" anno 1939

Der polnische Arzt, Autor und Pädagoge Janusz Korczak ist vor allem wegen seines unermüdlichen Einsatzes für die ihm anvertrauten Kinder bekannt. Er begleitete die Kinder seines Waisenhauses bis zum Tod in ein Vernichtungslager und nahm ihnen vor dem Einsteigen in den Zug die Angst, indem er ihnen sagte, dass sie einen gemeinsamen Ausflug machen würden. Korczak war es jedoch auch, der mit seiner "fröhlichen Pädagogik" den bis dahin vernachlässigten Aspekt des Humors in den Vordergrund rückte. 

 

1939 erschien das Werk "Fröhliche Pädagogik" von Janusz Korczak - es war seine letzte Publikation. Es ist ein Buch, welches auf Beiträgen im polnischen Radio basiert und dabei eine große Hörerschaft faszinierte. Korczak nutzte die Kraft des Humors, um alltägliche, schwierige Erziehungsaufgaben zu entschärfen. 

 

Charmaine Liebertz (2016) fasst die Grundzüge der "fröhlichen Pädagogik" zusammen und verweist dabei auf die Wege, die er durch einen humorvollen Umgang mit den Kindern eröffnete:

  • Durch Humor bildet sich leichter eine Atmosphäre gegenseitigen Wohlwollens und gegenseitiger Verständigung. 
  • In kritischen Konfliktsituationen kann es hilfreich sein, wenn der Erzieher seine Reaktionen verfremdend gestaltet, sodass er nicht impulsiv und direkt reagieren muss. Kleine Störungen können so auf unerwartete Weise ausgetragen oder angesprochen werden. 
  • Eine humorvolle Grundhaltung ermöglicht es dem Erzieher, angespannte Situationen geduldig und mit einer gewissen Gelassenheit zu ertragen und sich dennoch für die "Humanisierung der Verhältnisse" einzusetzen. 

Spannend, wie in einer Zeit, in der kaum jemandem zum Lachen zumute war, solche fröhlichen Ideen entstanden sind. Dabei werden bei Korczak dem Humor die Funktionen der Erwärmung des Sozialklimas, der Entschärfung angespannter Situationen und der eigenen Gesunderhaltung im Sinne der Gelassenheit zugesprochen. Kommt euch bekannt vor? Ja, denn diese Funktionen habe ich im einleitenden Blogartikel beschrieben. 

Korczak-Statue in Warschau
Korczak-Statue in Warschau

Literatur

  • Korczak, J. (2007). Das Recht des Kindes auf Achtung / Fröhliche Pädagogik. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus. 
  • Liebertz, C. (2016). Schatzbuch des Lachens. München: Buckhardthaus-Laetare.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0